Nov 13

Mepreneur Podcast Einkommensbericht September2020

Transparenter Einkommensbericht September 2020

Über diese Episode

Heute nehme ich dich wieder mit behind the scenes und wir schauen uns an, was wir im Monat September in der Mepreneur GmbH alles erreicht haben. Im heutigen transparenten Einkommensbericht zeige ich euch wieder meine Einkünfte und Ausgaben und wir sprechen natürlich auch über Ziele und Herausforderungen! 

Erwähnte Ressourcen

Werde Teil der Mepreneur Bewegung

Unsere Mission ist es, Online Unternehmer aus dem Überlebensmodus zu befreien und ihnen die Strategien und Tools an die Hand zu geben, die sie brauchen um ein digitales Unternehmen aufzubauen und zu skalieren, auf das sie stolz sind und das durch ein fundiertes System regelmäßiges und stabiles Einkommen ermöglicht. Ohne zum Verkäufer zu werden oder täglich neue Inhalte produzieren zu müssen ;-)

Weitere, spannende Inhalte für dich

Bewerbe dich für Uplevel

Keine Sorge, du hast mit dieser Bewerbung noch nichts gekauft. 

Folge uns auf Instagram

um keine Inhalte zu verpassen und persönlich mit uns in Kontakt zu treten

Kostenloses Training 

So lernte ich, mein Einkommen zu vervierfachen in 3 Stunden pro Tag.

Transkript

Wenn man etwas beibringen möchte, fängt man, zumindest meiner Meinung nach, und in der Mepreneur-Meinung nach, da-, am besten da an, wo man selbst gerade ist, und versucht sich zurückzuerinnern, wie man dahin gekommen ist. Denn, ganz ehrlich, eigentlich kann ich nur das wirklich guten Gewissens beibringen, was ich selbst erfahren habe, was ich selbst gelernt habe und was ich selbst eigentlich jeden Tag mache. Also lass uns einfach mal ganz am Anfang anfangen. Ich bin Kriss Micus, ich bin die Gründerin und die Geschäftsführerin der Mepreneur GmbH. Und wir sind ein Online-Education-Unternehmen und haben uns darauf spezialisiert, dass wir Selbstständigen helfen, mit einem Kurs oder einer Membership-Seite regelmäßige 10000 Euro und mehr im Monat zu verdienen, ohne nächtelang durchzuarbeiten und ohne auf ihre Werte verzichten zu müssen, und vor allem ohne große Community, Geld für Anzeigen auszugeben et cetera. Also alles, was man eigentlich denkt, was man machen muss, soll mit der richtigen Sales-Psychologie und mit einem automatisierten Sales Wheel oder, wie wir es nennen, Elegant Online Business Wheel . Das hat dazu geführt, dass wir bisher über 2000 Mepreneure haben, über 200 aktive Mitglieder bei uns in dem Einstiegsvariante, im Einstiegsclub, das ist der Mepreneur Club Premium, und mittlerweile schon über 20 Leute, die es hinbekommen haben, im Uplevel, das ist die zweite Stufe, über 10000 Euro im Monat zu verdienen. Und ganz ehrlich, was sind das für Leute? Wir haben Member, die machen Babybauch Clubs , wir haben Member, die machen Buchschulen, DFGVO-Kurse, die helfen Mums, sich in ihrem Körper wohlzufühlen, megagenial, und sehen zusätzlich noch aus wie ein Supermodel. Sie helfen Ihnen als Gastgeber, Geld zu verdienen, online, trotz der aktuellen Situation, online Gitarre spielen zu lernen, auch bedingt durch die aktuelle Situation, und sie bilden Führungskräfte in der Pflegebranche aus. Ganz großartig. Und, wie schon gesagt, das alles online, und das macht dieses Business so genial. Das heißt, egal, wie die aktuelle Situation ist, die leider dazu führt, dass ich hier ganz alleine in meinem Büro sitze, wir merken eigentlich kaum, dass es die Situation gibt, wenn es um unsere Businessumsätze geht. Wir haben digital gestartet, dann zeige ich euch, habe ich das Mepreneur-Headquarter gekauft, unsere Büroräume, ich glaube, von hier aus könnt ihr mich nicht sehen, gehe hier gleich mal durch , durch, und jetzt sind wir leider wieder virtuell, und mein ganzes Team ist auch virtuell, die Arbeit remote, wie gesagt, durch die aktuelle Situation bedingt. Aber, und das ist das Geniale, das heißt, leider stehe ich jetzt noch alleine hier in meinem Büro und die Plätze werden auch momentan nur gefüllt, indem ich weiß, dass meine Leute da draußen sind und arbeiten, aber, na ja, gut ist aber, dass das nicht stört. Das heißt, auch wenn hier keiner sitzt, auch wenn ich alleine im Meetingraum meine Meetings halte und wir über das Ding miteinander verbunden sind, hat es keinen Einfluss gehabt auf mein Business, dass wir solche Situation haben, wie wir gerade haben. Wie du vielleicht hörst, bin ich etwas erkältet, auch das hatte keinen Einfluss auf mein Business. Ich kann weiterarbeiten, wie ich will, wann ich will und von wo aus ich möchte. Meine Kunden merken es nicht, denn tatsächlich habe ich nur zwei bis drei Termine mit meinen Kunden im Monat, in der Gruppe, im Gruppencoaching, und trotzdem kann ich für sie das sein und sie wachsen jeden Tag, und auch meine Mitarbeiter können überall aus arbeiten. Ich kann arbeiten, mit wem ich möchte, ich finde die besten Mitarbeiter weltweit, weil wir viele Arbeitsplätze eben auch digital vergeben können, und zusätzlich habe ich eben nicht die Situation, dass ich sagen muss, oh mein Gott, diese Situation, die wir aktuell haben, kann es tatsächlich sein, dass mein Business bald auseinander bricht. Nein, wir sind krisenfest, wie man das aktuell so schön sagt, und tatsächlich, obwohl ich in den letzten Monaten dieses Haus gekauft habe, umgezogen bin und diverse Dinge eigentlich getan habe, wo man normalerweise sich für Urlaub nimmt und überlegt, ob man es überhaupt parallel hinkriegt, haben wir diesen Monat den besten Monat überhaupt. Na, ist doch schön, wir werden einfach nicht durch aktuelle Sachen wie Corona beeinflusst und können trotzdem unseren Mepreneure lieben , und zwar so sehr, dass sie hier in Zukunft auf ein Board kommen, damit sie auch sichergehen können, dass sie auch alle die Fortschritte machen, die wir uns für sie wünschen, und relativ schnell zu ihren regelmäßigen 10000 Euro Umsätzen kommen. Wie wir das machen, steht hier auf dem Board, das interessiert dich ja wahrscheinlich nicht, was dich interessiert, ist, wie sich unser bester Monat zusammensetzt. Dieser Monat war, ich bin noch nicht ganz sicher, aber auf jeden Fall über 25000 Euro, und das tatsächlich mit einer festangestellten Mitarbeiterin und mit mir. Und zwei Freelancern. Also wie setzt sich das alles zusammen und was mache ich eigentlich? Ich habe drei Produkte. Wir haben Premium. Premium ist sozusagen das Einstiegsprodukt, im Premium fängst du an, profitabel zu starten. Das heißt, es ist nicht einfach so, du fängst an, irgendwie Ewigkeiten an einem Kurs rumzudoktern, an einem Thema rumzudoktern und verdienst kein Geld, nein, du startest direkt profitabel, das heißt, du verdienst mit deiner Idee rein theoretisch auch schon Geld, und ich zeige dir Schritt für Schritt, wie das geht, wie du die Leute anschreibst, wie du deine Kunden findest ohne große Community. Du hast Zugriff auf die Inhalte im Mepreneur Club, und das sind die Phasen null bis zwei, also wirklich von Mindset bis hin zu deiner Brand-Sales-Psychologie et cetera, bis du dein Produkt auf den Markt bringst und better launchst, und das ist Premium. Wir treffen uns zweimal im Monat, du kannst deine Fragen stellen, es gibt die Möglichkeit, sie ... #00:05:21# zu haben, wenn du wirklich deine Zahlen von mir mal analysiert haben wollen möchtest, du hast Coworking-Sessions et cetera. Das kriegst du alles für um die 1000 Euro beziehungsweise 97 Euro im Monat. Das ist Premium. Einstieg. Dann gibt es unser zweites Programm, das ist Uplevel. Gerade frisch auf den Markt, aus dem dritten Beta-Test raus, und jetzt für dich auch verfügbar, und in Uplevel lernst du, wie du auf deinem, sage ich mal, Better Launche, auf deinem Kurs, wenn du vielleicht auch schon einen hast, einen Kurs, eine Membership, wie du das optimieren kannst, wie du dein komplettes Produktportfolio aufstellst und wie deine Sales-Psychologie und Marketingautomatisierung nutzt, um auf regelmäßiges Einkommen zu kommen, aber nicht mehr arbeiten zu müssen. Nicht durch irgendwelche merkwürdigen Tricks, sondern tatsächlich einfach nur durch ein elegantes Online Business Wheel , was strategisch aufgebaut wird, mit Sales-Psychologie untermauert ist, und wirklich von dir so gespeist wird, dass du Zeit hast, dich um deine Kunden zu kümmern, aber dein Business automatisiert weiterwächst. Wir treffen uns viermal im Monat, du hast mehr Möglichkeiten, mit mir zu sprechen, du hast weiterhin die Möglichkeit, hier Fragen einzureichen, und wir haben Work Sessions, das heißt, wir sehen dich, ich sehe dich, du siehst mich, wir reden wirklich miteinander, und wir werden wirklich intensiv an deinen Inhalten arbeiten. Und du kommst hinten auf das Board, was ich dir eben gezeigt habe, weil wir wollen wirklich sichergehen, dass du vorankommst. Das ist Uplevel. Wenn du dich für Uplevel bewerben möchtest, denn da kannst du nicht, im Gegensatz zu Premium, da kannst du dich sofort anmelden, bei Uplevel geht das nicht, bei Uplevel musst du dich bewerben, dann werden wir gemeinsam deinen 10k-Plan aufsetzen. Dann habe ich mein drittes Programm, und das ist Leadership, und das ist dann sozusagen die Phase sechs bis sieben, wenn es darum geht, wenn du all das schon hast, wie du das optimieren kannst, wie du Anzeigen schalten kannst, wenn du sozusagen über die 10k auf das siebenstellige Business raus möchtest, Prozesse, Systeme, Team einstellen, Team aufbauen, Values et cetera, das ganze Online Business, Operating System und Lean Team Management, das machen wir im Leaderschip. Manche nennen das Kurse, ich nenne das Phasen beziehungsweise Stufen, und mir ist auch wichtig, dass es diese drei Phasen gibt, die du buchen kannst, denn ich möchte, dass du eigentlich erst die günstigste Variante nutzt, in Premium einsteigst, die erste Phase oder beides , und dann in Uplevel kommst und dann in Leadership kommst. Und wir verkaufen pro Monat von jedem der Produkte eine bestimmte Anzahl, Uplevel ist gerade erst gelauncht, und normalerweise gibt es dafür nur die Jahresgebühr, diesen Monat-, nur die Monatsgebühr, diesen Monat auf dem Launchpreis haben einige die Jahresgebühr und haben gleich fürs komplette Jahr gekauft, und aus diesem Grund, auch, wenn man da eigentlich nichts gespart hat, aus diesem Grund haben wir diesen hohen Umsatz. Mir ist aber dieser hohe Umsatz eigentlich gar nicht so wichtig, denn eigentlich zähle ich nicht in dem, was ich einfach einmalig bekomme, sondern für mich zählt nur, was jeden Monat wiederkehrend ist. Denn ich möchte regelmäßiges, wiederkehrendes Einkommen haben, das heißt, die Monatsbeiträge, also die Monthly recurring Revenue ist das, was bei mir eigentlich die beste Konstante ist, weil wir immer zwölf Monate dann gleich eine Basis haben, alles, was on top ist, ist gut, aber das ist eigentlich das, womit ich rechne. Und das Gute ist, unsere Kosten sind extrem gering. Das heißt, dadurch, dass hier alles virtuell ist, alles digital ist, die Produkte fertig sind, meine Zeit sind Kosten, natürlich, aber ansonsten haben wir eigentlich nur 15 bis 20 Prozent Kosten. Die letzten Monate ein bisschen mehr, weil wir das-, den Firmensitz eingerichtet haben und weil ich gerade auch ein bisschen dabei bin, neue Leute einzustellen, aber theoretisch sind unsere Kosten dadurch, dass wir ein digitales Unternehmen sind, extrem gering, und dadurch haben wir sehr hohe Margen. Die Margen werde ich allerdings momentan dafür aufwenden, wie gesagt, entweder die Firma hier auszustatten, damit die Mitarbeiter anfangen können, oder momentan ist bei mir der Riesenfokus, dass ich Backup habe und dass ich nämlich sagen kann, okay, rein theoretisch kann ich ein Jahr meine-, für meine Mitarbeiter sorgen, auch wenn morgen das Geld wegfällt, um mir einfach eine neue Strategie überlegen zu können. Also momentan wird viel in Spareinlagen investiert und tatsächlich in Businesswachstum. Und sonst, ja, das ist mein Haus, was ich frisch gekauft habe, in der meine Firma auch sitzt. Ich habe zwei großartige Kinder, wie man eigentlich überall sehen kann, und das war eigentlich auch der Grund, warum ich angefangen habe, dieses Business aufzubauen. Ich habe, weil ich bin Ökonomin, Bachelor und im Master, habe bei Google meinen ersten Job gehabt und war danach in der Beratungsbranche in Frankfurt im Management tätig. Und habe aber relativ schnell gemerkt, dass das, was mir wichtig ist, nämlich der Grund, warum hier überall in meinem Büro Spielzeug steht, ich habe nämlich einen acht Monate alten Sohn und eine vier Jahre alte Tochter, nicht wirklich harmoniert mit der klassischen Karriere, also habe ich mich in der Elternzeit mit meiner kleinen Tochter selbstständig gemacht und habe das alles aufgezogen. Tatsächlich nächtelang, weil tagsüber habe ich mein Baby bespaßt, ohne Fremdbetreuung, und das ist das, was ich versuche weiterzugeben, ich habe viel Fehler gemacht, ich habe viel hören müssen, ich habe viel Umwege gemacht, ich habe tatsächlich auch, ja, wie soll ich sagen, alles ausprobiert, was mir solche gängigen Büros empfohlen haben, mit Newsletterkampagnen, und ich muss regelmäßig auf Instagram posten und noch einen Podcast machen und-, was auch immer alles da draußen gerade als richtig angesehen wird, hat nicht für mich funktioniert, denn ich war alleine, ich war-, hatte kein Team, ich hatte nicht viel Zeit, und ich musste relativ schnell mein Geld von Geld ersetzen. Weil das alles nicht funktioniert hat, habe ich die Mepreneurmethode entwickelt, damit man schnell, ohne, weiß ich nicht, irgendwelche komischen Sachen, sondern wirklich schnell und mit Stolz von seinem Business leben kann. Und die Mepreneur-Methode gebe ich weiter. Aber bevor wir das machen, möchte ich dir erst mal, wie soll ich sagen, erklären, wie die Mepreneur-Reise ist, und vor allem, was die Schwierigkeiten sind an den Methoden, die dir vielleicht aktuell beigebracht werden. Das Erste ist, du-, dass du profitabel startest, was ich am Anfang gesagt habe. Das heißt, du brauchst nicht so anfangen, dass du ewig erst Content produzierst, ewig erst Vertrauensaufbau leistest, dir eine Riesencommunity aufbauen musst, bevor dein Kurs-Launch ist und damit du überhaupt ein bisschen Geld verdienst, sondern du startest rein theoretisch bei Null und verdienst sofort Geld damit. Meine Mepreneure machen es, zum Beispiel gibt es einige, die wirklich von null auf hundert gestartet haben, dann natürlich nicht sofort die 10000 Euro verdienen, aber in einem ersten Launch innerhalb von drei Tagen 2000 Euro, 3000 Euro, das ist so bei uns der gute Durchschnitt. Es fängt an bei 500, aber der gute Durchschnitt liegt bei ein-, zweitausend Euro. Wie das geht? Wenn du das wissen möchtest, zeige ich dir das in einem Training, da gehst du bitte einfach auf mepreneur.de\Training, da findest du die Strategie, die ich eigentlich dir empfehlen würde anzufangen. In diesem Medium möchte ich aber dir ein bisschen zeigen, wie die nächste Stufe ist, das heißt, dass du zum Beispiel schon einen Kurs hast, eine Membership-Seite hast, oder vielleicht auch eine Dienstleistung hast und du merkst, du bist nicht so richtig zufrieden damit, es funktioniert einfach nicht richtig, du machst und machst und machst und probierst alles aus, was alles irgendwie beigebracht wird, aber du bist nicht richtig erfolgreich. Und vor allem möchte ich dir sagen, warum du vielleicht bestimmte Sachen ändern musst und wie du dann erfolgreich werden kannst. Also hier geht es um die Stufe, wie du liebevoll aufmotivierst, und das ist ganz wichtig. Also fangen wir an. Das erste Problem, von dem du dich verabschieden musst in allen Stufen, ist der Hustle Lifestyle, und diese Tatsache, man muss nur arbeiten, man muss nächtelang durcharbeiten, was alles so promoted wird gerade, wo jeder sagt, das ist so cool und, ah, und so, weil du mehr als-, weniger, als, weiß ich nicht, am Tag 18 Stunden gefühlt arbeitest in deinem Business, ist nicht gut. das kann nicht funktionieren. Denn wozu führt das? Du arbeitest, du machst neue Produkte, neue Ideen, neue ... #00:12:25#, du wirst aber nie Zeit dafür haben, ein Produkt wirklich zu optimieren. Das heißt, du hast wahrscheinlich ganz viele Produkte da draußen und hast ganz viele verschiedene Kunden, die du damit ansprichst, und machst sofort, sobald ein Kunde sagt, ich brauche das und das, ein neues Produkt für ihn, aber keines für 10000 Euro. Kann nicht funktionieren. Du musst nämlich zum Beispiel auch beachten, dass du auf einem Markt wahrscheinlich bist, der sehr überfüllt ist, und du musst dich als Experte, auch wenn ich den Begriff überhaupt nicht mag, aber als Experte aufstellen, indem du dich einfach auf eine Sache, auf ein Produkt und auf eine Transformation fokussierst. Ich habe es falsch gemacht, ich habe diverse Produkte auf den Markt gebracht, Mambos Club , was hatte ich da , eine School of Happiness, okay, die Mepreneur-Pläne habe ich immer noch, aber Vision Board, Vision Board Kids , diverse Dinge, ich habe alles gestrichen. Und weißt du, warum? Weil ich nämlich gelesen habe, war nämlich so der erste Part, dass Steve Jobs, wurde ja schon mal rausgeschmissen von Apple, und dann haben sie ihn wiedergeholt, weil sie unerfolgreich waren, und das Erste, was er gemacht hat, ist, dass er 80 Prozent der Produktpalette gestrichen hat. 80 Prozent. Und genau das habe ich nämlich auch gemacht, alles gestrichen, was ich nicht gerne mache und was nicht Einkommen bringt. Tut manchmal weh, ist aber vernünftig gewesen, jetzt habe ich ein Produkt, in drei Varianten, aber ein Produkt, das ist der Mepreneur-Club. Fertig, aus. Also Hustle Lifestyle, und dann arbeite ich noch vier Stunden am Tag Maximum, weil-, einfach auch, weil ich sehr, sehr gern arbeite und ich nebenbei es noch muss. Das zweite Problem ist Dienstleistung. Viele denken, mein Online Business ist ja sicher, ich habe eine Online-Dienstleistung. Nein. Denn es ist ganz einfach, eine Online-Dienstleistung bedeutet, du hast eine Stunde Zeit, die du jemandem geben kannst. Zum Beispiel, du bist eine Webdesignerin, eine Stunde hast du Zeit, um eine Webseite zu machen, ist jetzt ein bisschen wenig, aber du hast nur diese eine Stunde, und das Einzige, damit du sagen kannst, hey, ich verdiene mehr Geld, ist, dass du mehr Stunden hast, um mehr Webseiten zu machen. Oder dass du sagst, ich möchte in der einen Stunde eine Website machen, aber die Website kostet mehr Geld, damit ich mehr Umsätze habe. Das heißt, dein Business ist irgendwann gedeckelt, du kannst nicht mehr machen. Du hast eine Stunde Zeit, oder am Tag zehn Stunden Zeit, mehr Arbeitszeit gibt es nicht, wenn du deine Preise nicht mehr erhöhen kannst, kannst du nicht mehr machen, und dein Business zu skalieren heißt, mehr Geld zu verdienen, ohne mehr zu arbeiten, geht nicht. Hatte ich mit meinem allerersten Business, meiner Marketingagentur für Bio-Unternehmen , und was habe ich gemacht? Ich habe eine Agentur gemacht, das heißt, ich habe Leute eingestellt, die Webseitendesign, die Grafikdesign, die alles zusammenbringen, diesem Kunden die Prospekte machen et cetera, aber dann hast du plötzlich ganz viele Mitarbeiter, bist dennoch abhängig vom Kunden, bist dennoch abhängig davon, dass du morgens irgendwo ins Büro gehen musst und dass du nur Geld verdienst, wenn deine Kunden auch ihre Rechnungen bezahlen, und du hast eine ganz, ganz geringe Gewinnmarge, weil du musst Mitarbeiter zahlen, alles et cetera, Ausfälle zahlen, und musst immer darauf warten, dass der Kunde seine Rechnung zahlt. Also Dienstleistungen sind nicht skalierbar. Ich habe mich von einer Dienstleistung verabschiedet, wir haben noch ein Beratungsunternehmen und eine Agentur, das ist aber sehr klein, und wird auch immer weiter zusammengeschrumpft sozusagen, weil es einfach so ist, dass ich meine Zeit momentan tatsächlich nur noch in ganz ausgewählten Projekten für so eine Dienstleistung ausgebe, ansonsten ist es einfach nicht sinnvoll. Weil ich kann nicht mehr genug Menschen helfen mit einer Dienstleistung, ich kann besser helfen mit einem Coaching-Programm, was in einer Gruppe ist, wie zum Beispiel die Mepreneur-Methode, da kann jeder gerade lernen, gerade, sind gerade, lass mich gucken, ich kann mich direkt einloggen, 74 Leute online, die meine Inhalte durchgehen und durch meine Methode ihr Business zum Wachsen bringen, cool, für diese Uhrzeit, und ich habe damit nichts zu tun. Also von daher ist das zweite Problem sozusagen, um automatisiert Einnahmen zu haben, dass du tatsächlich noch eine Dienstleistung hast. Und du weißt selbst, wie es ist, du musst gegen die Zeit kämpfen. Du musst immer sagen, okay, wie viele Stunden habe ich noch, wie viel Minuten habe ich noch, habe ich länger für ein Projekt gebraucht, es ist alles nicht unbedingt skalierbar, und wir wollen ein einfaches, skalierbares, elegantes, automatisierbares Business. Zumal du eine Dienstleistung auch nur bedingt automatisieren kannst. Ach so, was ich ja noch dazu sagen muss, wenn du zum Beispiel jetzt eine Dienstleistung hast, ist das eigentlich super, weil du weißt schon, was du kannst, du hast schon deine Erfahrungen gemacht, und aus einer Dienstleistung einen Online-Kurs zu machen, das sind meine erfolgreichsten Mepreneure. Weil die haben schon ihre Testimonials, die wissen schon, was sie können, die haben mit ihren Kunden schon gesprochen, die wissen, wo die Probleme, Schwierigkeiten sind, und den Kunden beizubringen, es selber zu machen, das machen natürlich nicht alle Kunden, aber das ist sehr, sehr einfach möglich. Also wenn du eine Dienstleistung hast und möchtest daraus ein automatisiertes Online Business haben, bist du hier definitiv richtig. Das dritte Problem ist, mache ich alles manuell oder sorge ich dafür, dass ich System habe. Denn dieses Alles-manuell-machen hat mich tatsächlich fast kaputtgemacht. Ich bin ein Perfektions-, weiß ich nicht, Opfer, ein, wie nennt man das, Recovering Perfectionist, also ich versuche mich gerade zu rehabilitieren und nicht mehr perfektionistisch zu sein und auch kein Control Freak mehr zu sein, aber ich war es, das heißt, ich habe alles einzeln gemacht. Zum Beispiel, du hast vielleicht schon einen Kurs, du hast vielleicht schon Kunden, die ihn buchen, aber was machst du noch manuell? Du promotest deinen Kurs, du machst Verkäufe. Du sagt: "Hey, kauf meinen Kurs." Du gehst auf Instagram und sagst: "Ich mache jetzt einen Post, damit ihr meinen Kurs kauft." "Ich mache einen Blogartikel über meinen Kurs." Und das heißt, manuell machst du den Sales Part, und manuell machst du den Customer Service Part, und das heißt Anfragen, wo finde ich das, wo ist das, wann ist das Meeting, warum geht der Link nicht, warum kann ich das Workbook nicht runterladen. Wie finde ich das Workbook, was passiert danach et cetera? Kann ich mir dir live sprechen oder nicht? Das heißt, das sind zwei Komponenten, wie verkaufe ich und wie behandle ich die aktuell bestehenden Kunden. Das machst du manuell, wenn du das manuell machst, wirst du wahnsinnig werden und dich nachts in den Schlaf weinen. Und das habe ich gemacht, weil ich weder beim Kunden-Support hinterhergekommen bin, weil mehr Sales, mehr Kunden, weniger Zeit von, wo soll ich das denn alles managen. Wenn du also nicht automatisiert den Sales Prozess hast und automatisiert durch Systeme und Prozesse deine Kunden-, den Kunden-Support hast, wirst du keine Zeit für dich haben, um dafür Inhalte zu produzieren, und das ist tatsächlich das, was für dich am allerwichtigsten ist, dass du dich darauf konzentrieren kannst, was du am besten kannst, und das ist das Coaching deiner Leute. Wir wollen ja nicht irgendwie so ein Dropshipping Business von Amazon oder sonst was, wir wollen es nicht über unser Produkt sharen , sondern Mepreneure, falls du einer sein solltest, wollen ein Business haben, was aus ihren Fähigkeiten, Stärken und Talenten besteht. Und das geht nicht, wenn wir alles manuell machen, wir brauchen die Systeme an den richtigen Stellen, damit wir uns auf unsere Kernarbeit konzentrieren können, und das ist das Leute-voranbringen, und dafür müssen wir gut funktionieren. Uns muss es gut gehen, wir müssen uns gut fühlen. Wir müssen das Gefühl haben, wir können die beste Leistung bringen, denn nur so kann ich am besten für meine Kunden und für meine Community, für meine Member, für meine Mepreneure da sein. Und für meine Kinder und für mich und für-. Du weißt, was ich meine. Und tatsächlich kannst du hier auch entscheiden, möchtest du das automatisieren durch Systeme, Prozesse, oder stellst du vielleicht Leute ein, was du dann später auch im Leadership lernst. Was aber jetzt kommt, ist am allerwichtigsten, das ist die Frage, möchtest du das alles alleine rausfinden? Denn mir hat mal jemand gesagt: "Kriss, dein Leben ist nicht lang genug, um jeden Fehler selbst zu begehen" und tatsächlich war ich so, dass ich gedacht habe, ach nein, ich muss mal jeden Fehler selbst begehen, und deswegen, ich bin sehr schnell, ich mache sehr viel gleichzeitig, und deswegen habe ich sehr schnell gelernt, aber in dieser Online-Geschichte ist es manchmal sehr, sehr anstrengend. Welche E-Mail funktioniert, welches Webinar funktioniert? Was soll ich sagen, damit meine Kunden zu mir finden, welche Zielgruppe ist profitabel? Soll ich auf Instagram posten, soll ich es nicht machen, welche Instagram-Strategie ist richtig? Wie soll ich es, verdammt noch mal, hinkriegen, dass ich den richtigen Prozess mache für meine Customer-Support- Anfragen, was sind überhaupt die häufigsten Customer-Support-Anfragen et cetera p.p.? All das kannst du gerne, wenn du möchtest, mit mir lernen. Aber mir ist wichtig, dass du den Mindset hast, die besten Leute lernen von einem Mentor, die besten Leute bringen sich nicht alles selbst bei. Du lernst das Grundgerüst von jemand und du modifizierst es und du machst deine eigenen Erfahrungen, du machst dein eigenes Produkt daraus, aber du kannst nicht alles selber rausfinden. Deswegen, such dir jemanden, der ein Leben hat, ein Business hat, wo du hin willst, bitte such dir keinen, wo du denkst, oh mein Gott, das Business möchte ich nicht. Wenn du jetzt irgendjemand hast, keine Ahnung, du willst niemals Speaker werden, solltest du keinem Speaker folgen, du willst kein Speaker Business. Wenn du, keine Ahnung, wie ich, ich möchte gerne bei meiner Familie bleiben, ich möchte nicht den ganzen Tag reisen, sollte ich mir kein Business suchen von jemand, der ständig auf irgendwelchen Bühnen steht. Warum? Mich interessiert es nicht. Aber suche dir jemanden, der ein Business hat, was ähnlich ist zu dem, was du möchtest, vom Leben her, vom Aufbau her, und dann lern von dem. Lass uns mal gemeinsam durchgehen. Du kannst natürlich dich entscheiden, dass du alles selber machst und dass du aus deinen ganzen Fehlern selbst lernst und dass es dir sehr weh tut und sehr viel Geld kostet, und dass du vielleicht irgendwann sagen wirst, das ist nicht das Richtige für mich, und ich gebe auf und ich bleibe in meinem Job oder in meinem was auch immer, oder wir machen es zusammen. Wie würde das ablaufen? Der erste Schritt ist, wir, ich zeige es dir sogar ganz konkret, werden Premium Personal Branding , das ist die erste Phase, die du in der Mepreneur-Methode lernen wirst, und das heißt nicht, wir machen irgendwelche Schriftarten und Logos und diesen ganzen Quatsch, sondern das heißt, wie können wir deine Kommunikation so aufsetzen, dass dein Kunde kalt, ohne dass er dich kennt, sofort dir vertraut und bei dir kaufen möchte. Dann werden wir uns um deine Methode kümmern. Du bist nicht skalierbar, eine Methode ist skalierbar. Wie musst du deine Methode aufbauen, wie musst du deinen Kurs aufbauen, alles Phase eins. Phase zwei kümmern wir uns um den Better Launch. Wie bekommst du es also hin, dass du, wenn du schon einen Kurs hast, brauchst du es nicht machen, aber dass du, wenn du wirklich bei null startest, nicht jahrelang deine Inhalte produzieren musst, sondern dass du sofort Kunden reinbekommst. Und sofort verkaufst und sofort damit Geld verdienst. Ohne bestehende Community. Das ist Premium. In Phase drei, solltest du dich denn entscheiden, dass du direkt mit Uplevel vielleicht anfängst, geht es darum, und das ist so was von genial, dass wir uns um dein Product Folio Gedanken machen. Wir nennen es auch Product Suite Design , denn wir nennen ja alle, oh, wir sind alle multipassioniert, multipassioniert heißt in dem Fall, wir können uns einfach nicht auf irgendwas konzentrieren und setzen nicht den Fokus, aber dennoch wollen wir ja vielleicht trotzdem mehr anbieten als ein Produkt. Wir fokussieren uns im ersten Schritt skalierbar auf ein Produkt, aber dann solltest du zumindest gedankentechnisch einen Haken daran machen, dass du eine komplette Product Suite aufstellst, die strategisch geplant ist. Die wird nicht sofort kreiert, aber du weiß zumindest, die Sicherheit-, dass du die Sicherheit hast, dass du irgendwann das oder das oder das noch produzieren kannst. Nachdem du das gemacht hast, das geht superschnell, machen wir das Storyselling, und das ist noch mal Sales-Psychologie hoch zehn. Da werden wir uns nämlich überlegen, wie du deine Geschichte so beibringst, dass deine Kunden wirklich diese Reise von, oh mein Gott, ich weiß nicht, was ich überhaupt in meinem Leben für Probleme habe, sie kann mir helfen, sie ist die Richtige, mit ihr möchte ich arbeiten, dass du das superschnell und superknackig formulieren kannst. Ich begleite dich natürlich bei allem in der Gruppe mit, und die anderen Mepreneure tun das auch. Und nachdem du das gemacht hast, kann man es im Hintergrund noch sehen, nein, ich habe es jetzt unten auf den Boden gelegt, weil das ist das alte, das ist das neue Bild, danach gibt es noch eins, das unten runter ist, was du unten vielleicht auch im Hintergrund gesehen hast, danach kümmern wir uns in Phase fünf um dein komplettes Elegant Online Business Wheel . Und das ist das Powerhouse aus-, in deinem Business, die Sales-Maschinerie, ohne eklig und schleimig zu verkaufen. Wir begleiten die Kunden in den Verkauf, wir begleiten sie, wir geben ihnen Education, wir machen keinen Druck, wir üben nicht irgendwas aus mit Countdown, "Du musst buchen, wir schließen", und so irgendwas , den ganzen Quatsch machen wir nicht, wir begleiten deine Kunden durch elegantes, automatisiertes Sales Wheel . Wir überlegen-, wir werden überlegen, welche Stufen des-, welche Stufen du brauchst für dein Produkt, wie du exakt es aufsetzen musst, du brauchst nicht einmal so eine Masterclass, du brauchst eine durch Sales-Psychologie strategisch aufgebaute Masterclass, du kriegst alle Templates, alle Foliendesigns, wenn du möchtest, E-Mail-Sequenzen, das werden wir aufbauen, und dann gibt es bestimmte Dinge, die ich jetzt alle nicht verraten möchte, aber die du benötigst, um zum Beispiel nicht immer regelmäßig Inhalte zu produzieren. Wir haben ein System, das nimmst du einmal auf, dann brauchst du nie wieder Inhalte produzieren. Dass du keinen Newsletter machen musst, auch ein System, das setzt du einmal auf, du brauchst nie wieder einen Newsletter schreiben. Und all das sind die Bausteine, die du nach und nach, und zwar auch angelehnt an dem, was du aktuell verdienst, aufeinander setzt, und dann hast du irgendwann ein elegantes Online Business Wheel , was wie eine Maschinerie für dich funktioniert. Dann gehst du wieder zurück, wenn du möchtet, in Phase drei, Product Suite Design , aber da werden wir uns noch mal darum kümmern, wie du dein eigenes Produkt verbesserst. Deswegen, ich würde dir erst empfehlen, dass du das Sales Wheel aufsetzt, damit du immer neue Kunden bekommst, und dann gehst du zurück und machst noch mal die Verbesserungen, dass du dann auch Module da nicht immer wieder ergänzt und neu machen, wie kannst du deine Leute happy bekommen, wie kannst du eine Membership-Seite so aufbauen, dass die Leute auch wirklich interagieren miteinander, auch wenn sie sehr klein ist, das werden wir alles dann noch mal in Phase drei, Warnung, aber jetzt auch schon , auch wenn du noch gar nicht gebucht hast, nicht das erst machen, wir brauchen erst das Sales Wheel . Weil das ist wichtig dafür, dass wir optimieren können. Und wenn du möchtest, lade ich dich dann ein, dass du auch ein Leadership-Mitglied wirst, dann machen wir noch mal etwas, das nennt sich Work Sessions, aber wirklich in drei Tage , das heißt, einmal im Quartal-, nein, im Halbjahr, einmal im Halbjahr treffen wir uns, machen wir wirklich eine Drei-Tage-Intensivsession in einer kleinen Gruppe, so Masterminds, weil ich das einfach nur megagenial finde und das wichtig ist, und ansonsten hast du die Inhalte, die noch mal Systeme und Prozesse sind, und tatsächlich Teamaufbau, Teammanagement, alles eigentlich, was das Geheimnis ist, um elegant und lean zu skalieren. Das sind die Schritte. Und wie können wir jetzt, wenn du möchtest, zusammen arbeiten? Und das ist ganz einfach, du bewirbst dich für, in dem Fall, Uplevel, indem du hier irgendwo auf den Button Bewerben klickst. Dann werde ich dir einige Fragen stellen, die ich brauche, damit ich mich ein bisschen vorbereiten kann, und dann werden wir einen 30-bis 45-Minuten-Call ausmachen. Der Call ist komplett kostenlos, und in diesem Call gehen wir wirklich durch, wo stehst du, was braucht du, um deine 10000 Euro im Monat regelmäßig zu verdienen. Und ich berate dich. Völlig entspannt berate ich dich, du musst gucken, je nachdem, wann du buchst, berate ich dich oder es berät dich jemand aus dem Team, du musst ein bisschen schauen, wie du die Termine setzt, aber es wird einfach nur eine Strategie-Session für deinen 10k-Plan. Und ich werde dir natürlich auch zeigen, wie das bei uns im Uplevel ablaufen würde. Danach kannst du dich entscheiden, ob du buchst oder nicht. Das ist dir überlassen. Wenn nicht, ist es einfach die besten Investierten 30 bis 45 Minuten für dein Business, die du jemals machen kannst, gratis. Und, keine Sorge, ich bin niemand, der danach dich irgendwo reindrückt. Alles, was sich eklig und schleimig und komisch anfühlt, tun wir per sé nicht. Für wen ist das geeignet? Das ist nämlich auch eine Frage, die immer sehr, sehr wichtig ist. Wenn du ein Coach bist, wenn du ein Berater bist, wenn du ein Experte bist, wenn du eine Dienstleistung online anbietest, wenn du irgendetwas machst, was dein Wissen ist, und du gibst es weiter und du möchtest aber in einer automatisierten Weise weitergeben mit einem Kurs oder einer Membership-Seite, dann ist das für dich geeignet, dann ist Uplevel für dich geeignet. Wenn du mir mindestens vier Stunden die Woche schenken kannst, um es umzusetzen, ist Uplevel für dich geeignet, und generell meine Programm sind dann für dich geeignet, und wenn du jemand bist, der sagt, ich habe bloß etwas zu lernen, was nirgendwo anders beigebracht wird, die ganzen Industriestandards, die die großen Gurus dir beibringen, wo du jedes Mal denkst, wie soll ich das alleine umsetzen, das gibt es bei mir nicht, von daher, wenn du das alles schon alles probiert hast und es nicht funktioniert, bist du bei mir geeignet, und ich sage nicht umsonst, das ist das letzte Programm, das du buchst, bis du ein siebenstelliges Business hast. Danach, da bin ich noch nicht, deswegen, mal gucken. Also wenn du das ansprechend findest, wenn du sagst, hey. Kriss, ich finde das irgendwie alles ganz cool, ich habe auch Lust, dich mal zu besuchen im Headquarter bei Mepreneur, ich möchte wissen, warum das hinter dir da alles hängt und was das bedeutet, dann gehe gern auf mepreneur. de\Bewerbung, beantworte die Fragen, danach kommst du auf eine Seite, wo du einen Termin mit auswählen kannst, und wir sprechen eine halbe Stunde, Dreiviertelstunde über dein Business, und dann entscheidest du dich, ob du mit mir arbeiten möchtest in der Gruppe oder nicht, und ob du auf das schicke Board da hinten möchtest, wo Mepreneure draufsteht und wo ganz viele goldene Kärtchen auch mit deinem Namen hoffentlich bald sein werden, und dann kannst du einfach mal schauen, wie dein Business tatsächlich auf die 10000 Euro im Monat kommt. Glaub mir, nach dem Call ist es sehr, sehr greifbar, und das ist mir wichtig.

ABOUT

Wir helfen überarbeiteten Selbstständigen ein elegantes Online Education Business aufzubauen und mit Hilfe der Mepreneur Methode zu skalieren, um weniger zu arbeiten und mehr zu wachsen.
Hier findest du unseren Podcast! Viel Spaß beim Reinhören: